Botschafter-Christi.de.tl
  Home
 

 

Die Botschafter Christi

 

Wir leben mit Jesus und Jesus wirkt in uns durch uns!!?

 

Wie sieht unsere Welt aus?! Sehen wir uns doch einmal um und sehen das Geschehen als eine Spirale an.

 

Die Familie ist das uns am nächsten gelegene "Weltgeschehen". Eltern und Kinder - wie benehmen sich Eltern und wie die Kinder? Die Eltern rauchen und trinken. Kinder sind meistens den Tag auf der Strasse und was machen sie? – Sie rauchen und trinken – wie die Grossen.

Das Alter der jungendlichen die Alkohol und Nikotin konsumieren fällt rapide ab, es gibt schon 7-8 jährige die regelmässig rauchen und die Medien berichten immer mehr vom "Komasaufen" das schon 12 bis 13-jährige veranstalten. Leider kommt noch dazu das immer mehr Jugendliche noch zu anderen stärkerenen Drogen greifen (Haschisch, Heroin, Kokain usw.) das wird in Zukunft uns noch viele psychologisch kranke Menschen bringen. Gehen wir weiter, "mediale Unterhaltung" also Fernsehen, Internet sowie Filme und Computerspiele sind von Brutalität kaum zu überbieten. Schon die jüngsten werden in Sachen Gewalt, Drogen und Sexualität mehr und mehr abgestumpft. Und das Ergebnis ist dass manch einer den „Kick“ des Spiels oder Films in der Realität auch erleben möchte. Massaker, oder Morde die kaum zu  übertreffen  sind, sind das Ende. - Traurige Beispiele in Deutschland sind die Schulmassaker in Erfurt und anderswo.

Das Vorbild von etwa gewaltverherrlichenden Videospielen ist der innere Kern der Spirale unserer Welt. Nachrichten aus Kriegsgebieten in denen die neusten Waffensysteme des Militärs,vorgeführt  werden. Es gibt zu viele Menschen die das auch noch toll finden wenn sie sehen wie zerstörrerisch solche  Waffen sein können – je mehr Blut und tote und verstümmelte Menschen gezeigt werden, desto besser. Danach kommt das nächste PC-Spiel oder der nächste Actionfilm und das spielt in einem meist aktuellen Kriegsgebiet oder aber die Feinddarstellung ist aktuell und das wird dann ein „Bestseller“ bei manchen „gewaltliebenden“ Mitmenschen.

Ist das wirklich die Welt in der wir leben wollen? Ich hoffe nicht! Aber wie sollen wir etwas ändern und wer hilft uns und sagt uns, was wir, und wie wir etwas ändern könen, und wer hilft uns dabei?

Es gibt auf alle fragen und auf alle Probleme die wir haben eine Antwort – Jesus, den Sohn Gottes. Gott wurde aus Liebe zu uns Menschen selbst ein Mensch. Ein Mensch mit allen Strärken und auch allen Schwächen. Aber er widerstand allen Anfechtungen und Versuchungen des Lebens ( durch Satan), durch die Liebe zu seinem Vater und Gott. Jesus blieb gehorsam bis ans Kreuz und darüberhinaus bis in den Tod. Sein Leben und Leiden war eine Botschaft an uns. Die Liebe, das ist sein Geheimnis - wird uns in den Texten des neuen Testaments gezeigt. Auch die 10 Gebote beinhalten nur „liebet einander und das leben funktioniert“ – funktioniert im Sinne Gottes und so sollte es auch in unserem Sinne sein.

Was brauchen wir noch? Wir brauchen das Blut Christi, denn sein Blut, das Blut Jesus, wäscht uns vor Gott den Vater rein. Rein? Rein wovon? Durch Menschen (Adam und Eva) wurden wir unrein,fielen in Sünde und entfernten uns von Gott, aber durch einen anderen Menschen, der absolut rein vor Gott war (Jesus) können wir wieder rein werden und mit Gott versöhnt werden.

Wir Menschen werden mit Gott versöhnt wenn wir Jesus Christus im Glauben annehmen, dass er für uns starb und sein Blut uns vor Gottes Thron gerecht und rein gemacht hat.

Und nun zum zweiten Teil. Warum konnte Jesus von den Toten wieder auferstehen?

Jesus war der erste und einzige Mensch, der vor Gott unschuldig, also rein und heilig war. Der Tod konnte ihn nicht festhalten, weil er nur Menschen die nicht rein vor GOTT sind und somit schuldig sind zu sich holen und behalten konnte.  Nur so war es dem Vater im Himmel möglich ihn aus dem Totenreich zurückholen – das war sein Plan, um Satan seine stärkste Waffe zu entreissen, und uns Gläubige unsterblich zu machen und uns die Heimkehr ins Paradies zu ermöglichen, wo wir dann mit Jesus zusammen sein dürfen.

Die wichtigste Botschaft jedoch ist: Jesus lebt! Und wie – er zeigt es uns jeden Tag. Du musst nur Jesus im Glauben annehmen und ihm im Glauben dein Leben geben und du wirst seine Liebe zu spüren bekommen – so wie ich. Zum Beispiel, ich habe früher geraucht und habe immer selber versucht (die Bibel spricht von "menschlichen Werken") davon loszukommen, so wie ihr es vieleicht auch schon einmal versucht habt,dann wisst Ihr wie schwer das ist.Bei mir hat das so nie geklappt, da habe ich mir gesagt "Du hast Jesus dein Leben gegeben also gib ihn auch deine schlechte "Bindung" Nikotin und habe gebetet, "Jesus, Herr befreie mich von der "Bindung" Nikotin." – Und er tat es! Und das ohne Entzugserscheinung. Ich spüre im Gebet die Liebe und die Nähe Jesu. Wenn wir zu zweit oder zu dritt beten dann spüre ich die Kraft Gottes (den heiligen Geist) der mir vermittelt: "Ja, mach weiter so, du bist auf den richtigen Weg" und ich weiss, Jesus lebt!

Übrigens, so mache ich es mit all meinen Bindungen die mir Jesus im Gebet offenbart. Eine nach der anderen wird meine Lebensqualität verbessern wenn sie verschwunden ist. Und wenn es einmal einen Rückschlag gibt, bete ich einfach weiter und bitte Gott, er möge uns von dieser oder jener Bindung lösen. Und er wird es tun denn es steht geschrieben "bittet, so wird euch gegeben".

Ihr werdet es merken, wenn ihr euer Leben dem lebendigen Jesus Christus gebt,dem Lamm GOTTes , dann wird sich auch euer Leben verändern. Plötzlich erkennt ihr an eueren Reaktionen dass ihr so früher nicht so gehandelt oder gedacht habt wie jetzt reagiert.

In einem Gebet mit einem Bruder ist mir offenbart geworden dass die Liebe die wir von Jesus empfangen, an unsere Mitmenschen und Jesus selbst weitergeben können. Wir haben eine Beziehung zu Gott, ist das nicht fantastisch? Wir werden von dem höchsten des Universums geliebt und wir sollten allen Menschen die Möglichkeit bieten, die Liebe Jesu zu erkennen. Alles was wir brauchen ist Jesus, um aus der Spirale unserer Welt auszubrechen. Wir sollen die Botschaft verkünden dass Jesus lebt und dass er dich und mich liebt!

Wenn du glaubst das Jesus für uns und für unsere Sünden gestorben ist und dass er auferstanden ist als Erstgeborener und aufgefahren gen Himmel ist, wenn du das von Herzen glaubst bist du errettet und wirst leben in den Himmeln mit Jesus und bist hier auf Erden ein Botschafter , ein Botschafter Christi!

Wenn du vorher, bevor du Jesus angenommen hattest, viel gröber dachtest und handeltest als jetzt dann wirst du unweigerlich diese Liebe an andere weitergeben wollen. Deine Umwelt wird dein neues Verhalten bemerken und fragen "Was ist mit ihr/ihm nur los? So war er/sie doch bisher nicht. Er/Sie hört mit dem trinken auf, raucht nicht mehr und neuerdings ist nur noch Frohsinn und Freude angesagt." Man wird dich beobachten wie ein neues Rennpferd – stolperst du oder machst du weiter? Wenn du so verändert  bleibst, werden sie irgendwann kommen und fragen was dich verändert hat. In dem Moment brauchst du keine Angst zu haben was du sagen sollst, der Heilige Geist, wird dir dann eingeben was du sagen sollst. Am Anfang, nachdem du etwas  von dem lebendigen Jesus erzählt hast, dem du das alles verdankst, kommt die Freude vom Herzen und deine Worte verselbstständigen sich. Mit der Zeit lernst du wie man Leute auf Jesus anspricht. Aber vielleicht will Gott auch gar nicht dass du missionierst, vielleicht sollst du „gesundbeten“ (das heisst das Menschen die deinem Gebet beiwohnen, nur aufgrund deines Glaubens oder das sie auch schon glauben, an Jesus Christus das diese Leute geheilt werden.) Vielleicht hat Gott auch eine ganz andere Aufgabe für dich.Das Königreich das wir hier und Heute schon ererben, hat für alle eine Aufgabe und jeder Dienst ist wichtig.

Das Wichtigste ist dass du im Glauben wächst und den Willen Gottes tust. Und Gott wird dir im Gebet sagen wie er dich gebrauchen will. Ich wünsche dir viel Liebe mit, in und durch Jesus. Gelobt sei Gott der Vater. Ehre sei dem Sohn Jesus Christus, unserem Herrn und der heilige Geist die Kraft Gottes die alles ins Leben rief. Amen.

Falls es fragen zu dieser Botschaft gibt, oder Anregungen, dann freue ich mich auf eure Meldungen. Bitte schreibt mir eine E-mail unter:

andretappert48@googlemail.com    oder   andre.tappert@freenet.de


 
  Gesammtbesucherzahl 2564 Besucher (6623 Hits) hier!  
 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden